Grundschule Ziegelstein in Nürnberg

 Regelungen zum Übertritt:
 
  • Bereits in der 3. Klasse: Einzelberatung, Elternabend über das bayerische Schulsystem.

  • In der 4. Klasse werden Probearbeiten mindestens eine Woche im Voraus angesagt.

  • Bis zum Erhalt des Übertrittszeugnisses sollte eine Richtzahl an Probearbeiten geschrieben werden: Mathematik 5, Deutsch 12, Heimat- und Sachunterricht 5.

  • In den Übertrittsfächern  werden vier Unterrichtswochen als probefreie Lernphasen ausgewiesen.

  • Durch Absprachen der Lehrkräfte untereinander achten wir auf einheitliche Anforderungen und Bewertungsmaßstäbe in allen 4. Klassen.

  • Anfang Januar erhalten die Viertklässler eine schriftliche Zwischeninformation über den aktuellen Leistungsstand

  • Am ersten Schultag im Mai bekommen alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 ein Übertrittszeugnis. Dieses enthält die Jahresfortgangsnoten in allen Fächern, die Gesamtdurchschnittsnote aus den Fächern Deutsch, Mathematik, Heimat- und Sachkunde, eine Bewertung des Sozial- sowie des Lern- und Arbeitsverhaltens und eine aktuelle Schullaufbahnempfehlung.

  • Gesamtdurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde bis einschließlich 2,33: Schullaufbahnempfehlung für den Besuch des Gymnasiums.

  • Gesamtdurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde bis einschließlich 2,66: Schullaufbahnempfehlung für den Besuch der Realschule.

  •  Gesamtdurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde ab 3,00: Schullaufbahnempfehlung für den Besuch der Haupt-/Mittelschule.

  • Liegt keine Schullaufbahnempfehlung für die gewünschte weiterführende Schulart vor, kann das Kind auf Antrag der Erziehungsberechtigten am Probeunterricht des Gymnasiums bzw. der Realschule teilnehmen. Während des dreitägigen Probeunterrichts werden neben den landesweit zentral gestellten schriftlichen Aufgaben auch mündliche Leistungen bewertet.

  • Gelenkklassen in der 5. Jahrgangsstufe ermöglichen die Reflexion des gewählten Bildungsweges. Auch nach der 5. Klasse bietet das bayerische Schulsystem weitere Übertrittsmöglichkeiten an.

 

Für den Übertritt an die Realschule
Notendurchschnitt in D, M, HSU Regelung
Ø 2,66 oder besser geeignet
Ø ab 3,00

Probeunterricht
3/4 oder besser: bestanden

4/4 + Elternwunsch: Aufnahme

 

Für den Übertritt an das Gymnasium
Notendurchschnitt in D, M, HSU Regelung
Ø 2,33 oder besser geeignet
Ø ab 2,66

Probeunterricht
3/4 oder besser: bestanden

4/4 + Elternwunsch: Aufnahme

 

Allgemein gilt für den Übertritt in Realschule und Gymnasium eine Altersgrenze von 12 Jahren.  
 
Beachten Sie bitte auch den Link zu www.note1plus.de. Hier finden sie aktuelle und umfangreiche Informationen zum Thema Übertritt.
 

Übertrittsverfahren – kleine Übersicht:

 

Mitte November

 

Allgemeiner Informationsabend zum Übertritt
in der Turnhalle

 

Anfang Januar

 

Zwischeninformation zum Leistungsstand

 

Januar und Februar

 

Informationsabende der Realschulen und Gymnasien

 

erster Schultag im Mai

 

Ausgabe der Übertrittszeugnisse

 

ca. eine Woche nach Ausgabe des Ü.-zeugnisses

Anmeldung an der gewählten Realschule oder Gymnasium

ca. drei Wochen nach Ausgabe des Ü.-zeugnisses

Probeunterricht an Realschulen und Gymnasien

 

Diese Tabelle stellt lediglich einen groben Überblick dar!
Bitte informieren Sie sich zusätzlich auf der Homepage der jeweiligen Schule.

Terminkalender

Letzter Monat Januar 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6
week 2 7 8 9 10 11 12 13
week 3 14 15 16 17 18 19 20
week 4 21 22 23 24 25 26 27
week 5 28 29 30 31